Prüfungsangst oder Ängste bei Herausforderungen?

Immer wieder stehen wir vor beängstigenden Situationen: einer Prüfung, besonderen Herausforderungen wie einer beruflichen Präsentation, einem Bewerbungsgespräch oder ähnlichem.
Desto näher der Tag rückt, desto größer die innere Unruhe, man wird nervöser bis hin zum Durchfall, Erbrechen, Kopfschmerzen oder anderen Symptomen. Die Selbstbeherrschung oder die Kontrolle der Symptome ist oft nicht möglich, der innere Stress steigt.

Häufig begegnet man z.B. einer bevorstehenden Prüfung mit noch mehr Fleiß und lernt und lernt, in der Hoffnung sich zu beruhigen. Die Prüfungssituation wird visualisiert und angstmachende Bilder tauchen auf – aber eine innere Beruhigung will nicht folgen. Warum?
Durch den eigenen Druck, die persönliche Einstellung, eventuelle negative Erwartungshaltungen basierend auf Erfahrungen führen dazu, dass sich mit den Versagensängsten ebenso Vorstellungen von persönlichen bzw. beruflichen Folgen einstellen, wie ein Teufelskreis…

Alles Negative zieht uns runter und wirkt jeglicher Motivation entgegen. Diese Beeinflussung ruft dann immer mehr negative Aspekte auf, die Situation verschärft sich. Panik kommt auf. Die Versagensangst ist vorprogrammiert!
Der Grund dafür liegt in uns selbst. Auf negative Fragen, Vorstellungen oder Erwartungen findet das Gedächtnis immer entsprechend negative Antworten bzw. es denkt sich welche aus.

Nur ein anderer Weg kann zum Erfolg führen. Eine optimistische Einstellung, das Strukturieren des Lernprozesses sowie die positive gedankliche Vorbereitung auf die Prüfungssituation kann den eigenen Stress entschärfen. Das heißt auf positive formulierte Fragen findet unser Gedächtnis positive Antworten.
Fazit – die eigene Einstellung ändern: wenn das Schlimmste erwartet wird, wird auch das Schlimmste eintreten – und umgekehrt. Und bei positiver Einstellung verstärkt sich die Motivation!
Die Festigung der neu gewonnenen positiven Einstellung erfolgt in dem Prozess der „Verankerung“.

Wenn jetzt Fragen folgen oder Ihr „aber“ kommt, dann wählen Sie ein Prüfungangststraining. Ich begleite und befähige Sie, Ihre Angst und Aufregung beherrschen zu lernen und mit Selbstsicherheit Ihrer Stress-/Prüfungssituation entgegen zu treten.

Ihre Kerstin Bröcker