Jeden Tag, ein kleiner Abschied...

Zum einen ist jeder verlorene Tag, jeder nicht bewusst gelebte Tag und nicht gelungene Tag – ein Tag von dem wir uns verabschieden müssen. Diese Tage sind und bleiben ein Teil unseres Lebens. Geben wir diesen Tagen mehr Inhalt, mehr Fülle und Leben…

Und die Tage, an denen eine Entscheidung gefällt wird, uns eine neue Herausforderung ruft, an denen wir uns von etwas trennen oder etwas beginnen, sind ein Loslassen und die Begrüßung des neuen. Diese Bewegung, diese Flexibilität sind ein Öffnen für Neues und halten unser Leben in Gang. Sie lassen uns voranschreiten, lernen und auch kämpfen. Neues verdrängt Altes!

Einige haben in diesem Jahr einen lieben Angehörigen oder Freund verloren, andere ihren Partner. Es ist schwer dies anzunehmen und damit weiter zu leben. Wieder ein Abschied, so voller Schmerz. Und dieses Weihnachten wird um so stiller, bedächtiger und gefühlvoller werden. Eine Zeit der Stille und Besinnung hält Einkehr. Und doch scheint überall das Licht mit der Weihnachtsstimmung, mit dem Schimmer der Hoffnung.

Das neue Jahr steht vor der Tür, mit all` der Hoffnung, die uns Menschen trägt. Hoffnung, die uns Mut macht, die uns an Sylvester freudig und erwartungsvoll stimmen soll. Jetzt haben wir es in der Hand, dieses neue Jahr… Es möge positiv werden, es möge so schön werden wie wir es uns wünschen und es werden lassen!

Lassen wir das Alte hinter uns, um das Neue freudig zu begrüßen! Ein neues Jahr, ein neues Leben, im Hier und Jetzt und im Heute! Ein Prosit auf 2015!

Fragen Sie nach einem Coaching/einer Beratung, zur Motivation, für einen Neuanfang oder für Ihr spezielles Thema!

Ihre Kerstin Bröcker 12.12.2014