Intuition - Die Anbindung an die innere Weisheit

In bewegenden Zeiten, die mit unzähligen Veränderungen einhergehen, stehen immer häufiger und kurzfristiger Entscheidungen an.

Oftmals setzt sich der Kopf durch, der auf Erlerntes, Erlebtes folglich auf die Summe eigener Erfahrungen zurückgreift und ein Entschluss ist schnell getroffen. Aber fühlt sich dieser Entschluss nun richtig und gut an? Und ist man damit glücklich?
Wenn nicht, denn wird wieder geschoben, die Entscheidung wird vertagt und wiederum überdacht. Und somit bleibt alles kopfgesteuert!
Um zu überprüfen, ob die getroffene Wahl die richtige ist, gilt es, tief zu atmen. Ist das tiefe Durchatmen möglich, dann war es die richtige Entscheidung. Ansonsten stockt der Atem und eine unangenehme körperliche Veränderung wird spürbar.

Welche Faktoren beeinflussen die eigene Intuition?
Der Weg zum Herzen, zur intuitiven inneren Weisheit führt unter anderem über Ruhe, Entspannung, dem bewussten Sein – im Hier und Jetzt – und über die Entschleunigung des Lebens, zu einer bewussteren Körperwahrnehmung.
In der Balance kann das Fühlen und vor allem das Intuieren deutlich gesteigert werden.

Ausgewählte Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen sorgen für einen Ausgleich von Körper, Geist und Seele und Intuitives kann unbewusst und unbeeinflusst aufsteigen. Besonders förderlich ist das Meditieren, um vielleicht mit dem höheren Bewusstsein und der inneren Stimme in Verbindnung zu treten.
Dies ist der Herzensweg, der inneren Stimme vertrauend, um die eigene Weisheit zu entdecken und zu leben!

Hören Sie auf Ihre innere Stimme, Ihre Intuition! Möge sie immer im Gleichklang mit Ihren Herzenswünschen schwingen!

Für Rückfragen zur Intuition stehe ich Ihnen gern zur Verfügung!

Ihre Kerstin Bröcker