Essstörungstherapie

Der Inhalt der Essstörungstherapie besteht in der Analyse, dem Aufdecken des jeweiligen Grundkonflikts (Kindheits-/Familienkonflikt u.a.) sowie der Nutzung Ihrer vorhanden Fähigkeiten zur Entwicklung von Strategien zur Konfliktbewältigung. Unterstützend wird ein Esstagebuch von den Betroffenen geführt.
In einer mittel- bis langfristigen Therapie liegt der Focus in der Stärkung des Selbst, beim Training und der Verankerung von Strategien zur Konfliktlösung.
Zu den wesentlichen Voraussetzungen für den Erfolg der Therapie zählt die Unterstützung aus dem sozialen Umfeld, insbesondere der Familie und des Partners (Thema: Coabhängigkeit) und dem wichtigen eigenen Antrieb! Neben dem Eigenantrieb spielt Ihre innere Motivation eine große Rolle, die das Wiedererlangen des positiven Körpergefühls, eines normalen Essverhaltens, der Selbstsicherheit, Lebensfreude zu gewinnen und viele andere mehr beinhalten kann.