Honorar

Zu Beginn jeder Therapiesitzung werden wir Ihren Preis gemeinsam vereinbaren (Honorarvereinbarung), dabei räume ich sozial benachteiligten Personen oder für Personen in schwierigen Lebenssituationen ein soziales Honorar ein.

Als Heilpraktikerin beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie (HeilPr-Gesetz) besitze ich keine Kassenzulassung, das heißt Sie kommen eigenverantwortlich für die von mir in Rechnung gestellten Kosten oder Leistungen in bar auf.
Beachten Sie, um den Zeitaufwand und meine administrativen Kosten zu minimieren, werden Selbstzahler gebeten nach jeder Sitzung/Therapiestunde (gegen Quittung) in bar zu zahlen.

Allgemein gelten:

Soziales Honorar

Kosteninformationen:

Die Abrechnung erfolgt gemäß der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) – Version Heilpraktiker für Psychotherapie.

Bitte beachten Sie, dass die gestellten Rechnungen dann innerhalb von 7 Werktagen zu begleichen sind.

Vorteile für Selbstzahler:

HINWEIS:

Gemäß der Kleinunternehmerregelung nach § 19 Abs. 1 UStG (Umsatzsteuergesetz) sind die Leistungen wie Beratungen, Psychotherapien und Coachings von der gesetzlichen Mehrwertsteuer befreit.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Ein/e Behandlungsvertrag/Honorarvereinbarung kommt dann zustande, wenn der/die Klient(in) das Angebot des Heilpraktikers (Kerstin Bröcker) durch Annahme oder Auftragserteilung erklärt, und der Heilpraktiker diesen mündlich oder schritflich bestätigt.
2. Die vertraglichen Bestimmungen für den Dienst-/Behandlungsvertrag §§ 611 ff. BGB  beider Vertragspartner (Klient und Heilpraktiker) werden durch die derzeit gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen geregelt.
3. Anmeldungen und Buchungen sind verbindlich (mündlich-telefonisch wie schritflich).
4. Behandlung: § 611 BGB die Behandlung ist auch dann zu vergüten, wenn diese nicht den Ewartungen oder des erhofften Erfolges des Klienten/Patienten entspricht.

5. Bei telefonischer Beratung wird der vereinbarte Betrag im Vorfeld fällig. Zahlung nur als Banküberweisung auf oben stehende Bankverbindung.
6. Rechnungsstellung bzw. Barzahlung erfolgt umgehend, unverzüglich am 1. Behandlungs-, Beratungstermin, es sei denn, es ist ausdrücklich etwas anderes schriftlich vereinbart.
7. Rechnungsbeträge sind innerhalb von 7 Tagen nach Rechnungserhalt fällig, es sei denn, es ist ausdrücklich etwas anderes schriftlich vereinbart.
8. Nichtbezahlung gilt nicht als Rücktritt vom Vertrag.
9. Ist der/die Klient(in) mit der Zahlung in Verzug, kann die Erfüllung der Leistung auf einen anderen Termin verschoben bzw. nach Rücksprache mit dem/der Klienten(in) abgesagt werden.
10.  Der Rücktritt vom Vertrag/Behandlungsvertrag muss schriftlich erfolgen.
11. Stornierungsbedingungen: Eine kostenfreie Stornierung ist bis 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin möglich. Für nicht abgesagte oder nicht wahrgenommene Termine wird das gebuchte Stundenhonorar in halber Höhe in Rechnung gestellt, es sei denn es kann ein Nachweis für Krankheit, Unfall oder einen unverschuldeten Grund vorgelegt werden.
12. Die Klienten gehen eine Datenschutzerklärung ein, die schriftlich festgehalten wird.

Stand AGB 05/2019